Wichtige Hinweise im Rahmen der Covid-19-Pandemie für Einrichtungen der Sozialen Werke

Liebe Besucher*innen, Angehörige und Betreuer*innen, seit dem 25.06.2021 gibt es diverse Erleichterungen/Lockerungen in Bezug auf das Betreten unserer Einrichtungen...

Vollständig geimpfte und genesene Besucherinnen und Besucher 1 müssen keinen negativen Schnelltest mehr vorlegen. Sie müssen lediglich ihren Impfnachweis bzw. Genesungsnachweis (PCR-Befund) in Verbindung mit einem amtlichen Dokument (Personalausweis, Führerschein) vorzeigen. Einen Genesungsnachweis könnte auch Ihr Hausarzt ausstellen, bitte erkundigen Sie sich hierzu in Ihrer Praxis.

Eine Anmeldung der Besuche ist in jedem Fall für alle Besucher*innen (auch vollständig geimpfte bzw. genesene Personen) weiterhin erforderlich. Alle nicht geimpften oder genesenen Besucher*innen müssen einen negativen Corona Test (PoC oder PCR) vorweisen.

Der Schnelltest (PoC) darf dabei nicht älter als 24 Stunden, der PCR-Test nicht älter als 72 Stunden sein. Zu den Testzeiten bzw. Testmöglichkeiten erkundigen Sie sich bitte in der jeweiligen Einrichtung.

Bescheinigte Testergebnisse von anderen Stellen (Apotheken, Testzentren, Arztpraxen, usw.) werden nach wie vor akzeptiert.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die vorgenannten Maßnahmen Bestandteil der zurzeit gültigen hessischen Einrichtungsschutzverordnung und für die Einrichtungen der Altenhilfe zwingend umzusetzen sind. Unabhängig von der Einrichtungsschutzverordnung weisen wir auf die allgemeinen Verordnungen sowie die Abstands- und Hygieneregeln hin. Diese sind im Rahmen des Besuchs weiterhin zu beachten. Auch möchten wir auf die Kontaktbeschränkung hinweisen. Diese orientiert sich an der aktuellen Inzidenz und den geltenden Regelungen für Hessen. Die Ausnahmen für geimpfte und genesene Personen gelten natürlich auch hier. Im Rahmen der Verordnung ist unter anderem geregelt, dass alle vollständig geimpften bzw. genesenen Besucher*innen und das Personal eine medizinische Maske (OP-Maske oder Schutzmaske der Standards FFP 1, KN 95 oder vergleichbare Maske ohne Ausatemventil) in unseren Einrichtungen zu tragen haben. Nichtgeimpfte müssen weiterhin eine FFP2 Maske tragen.

Ausschließlich bei vollständiger Impfung 1 des*der Bewohner*in sowie des*der Besucher*in kann von Besuchenden auf das Tragen der Maske im Zimmer des*der Bewohner*in verzichtet werden. In allen anderen Bereichen der Einrichtungen ist das Tragen der Masken in jedem Fall weiterhin notwendig! Die Masken werden Ihnen durch die Einrichtung zur Verfügung gestellt.

 

1vollständig geimpft sind Personen, bei denen die 2. Impfung vor 14 Tagen erfolgte. Als genesen gelten Personen, bei denen eine Infektion nachgewiesen wurde (nur für einen Zeitraum von 6 Monaten). Gesetzlich definiert im § 2 Nr. 2 und 3 bzw. Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung.

 

Zurück